Vita

Die lyrische Sopranistin Murni Suwetja stammt ursprünglich aus den Niederlanden und ist mittlerweile in München beheimatet. Ihre musikalische Ausbildung absolvierte sie in Arnhem und Rotterdam bei Elena Vink, Carolyn Watkinson und Meinard Kraak. Aktuell wird sie von Sami Kustaloglu betreut.
Murni Suwetja ist eine gefragte Ensemblesängerin und arbeitete mit zahlreichen verschiedenen Chören und Ensembles, wie zum Beispiel dem holländischen Rundfunkchor, der Niederländischen Bachvereinigung, dem Chor der Nationale Reisopera, dem Collegium Vocale Gent, dem Philharmonischen Chor München, dem Kammerchor Stuttgart und dem Kammerchor München. Mit dem Athesinus Consort Berlin hat sie 2013 im Rahmen einer CD-Produktion mit Musik von F. Schwemmer erstmals zusammengearbeitet.
Auch als Konzertsolistin hat sie dank ihres breiten Repertoires ein reges Engagement vorzuweisen. Von Bach bis Poulenc, von Mozart bis Rutter – so hat sie unter anderem die Solopartien aus der h-moll Messe von Bach, Mozarts c-moll Messe und dessen Requiem aufgeführt. Daneben hat sie in den Niederlanden unter anderem beim Barockensemble ‘de Swaen’ Uraufführungen von Graupnerkantaten gesungen und unter der Leitung von Klaas Stok zahlreiche Bachkantaten zu Gehör gebracht. Bei den Kinderkonzerten der Münchner Philharmoniker ist sie mehrmals für ein Programm rund um Mozarts Zauberflöte eingesprungen.
Eine ihrer größten Leidenschaften bleibt jedoch die Kammermusik. Während ihres Masterstudiums an der Musikhochschule in Rotterdam spezialisierte Murni Suwetja sich auf das westeuropäische Kunstlied. Mit der Pianistin Judy Ruks (Stuttgart) hat sie daraufhin ein Programm von Liebe und Liebeskummer konzipiert.
In Wageningen (Niederlande) hat sie schließlich zusammen mit dem Pianisten Mark Toxopeus eine eigene Konzertreihe gegründet: die Arboretumconcerten. Hier wird ausschließlich Kammermusik gemacht, mit Schwerpunkt auf poetischen Liederprogrammen. Bei den vergangenen Konzerten wurden unter anderem Hugo Wolfs Italienisches Liederbuch, das spanische Programm un concierto con tapas oder auch Lieder und Arien von Dowland und Purcell gespielt. Mittlerweile geht die Reihe in die vierte Saison und hat sich ein treues und aufgeschlossenes Stammpublikum erarbeitet.
Werbeanzeigen