Kammermusik

Schon während des Studiums entwickelte sich meine große Liebe zur Kammermusik und zum Kunstlied im Besonderen. In meinem Master-Studiengang spezialisierte ich mich auf das Kunstlied durch Teilnahme an zahlreichen Workshops und zusätzlichem Privatunterricht. Meisterkurse bei Roger Vignoles, Rudolf Jansen und Irwin Gage brachten weitere bereichernde Einblicke.
Zusammen mit dem Liedbegleiter Kilian Sprau trete ich als Liedsängerin sowohl bei Kammermusikreihen als auch mit Hauskonzerten auf.
In Wageningen (NL) habe ich mit dem Pianisten Mark Toxopeus außerdem eine eigene Konzertreihe ins Leben gerufen, bei der wir regelmäßig zu hören sind und auch mit Gästen auftreten: die Arboretumkonzerte.
arboretumlogo
zu den Arboretumkonzerten

 

Eine Auswahl meiner Kammermusikprogramme:

C’est l’ Extase Langoureuse
Ein Programm voll sinnlicher französischer Melodien. Hier wird der Impressionismus hörbar gemacht. Was Monet für die Malerei war, sind diese Komponisten für die Musik. Werke von Debussy, Fauré und Poulenc. (In der Zeitung: Link)
Murni Suwetja, Gesang
Kilian Sprau
, Klavier

Music for a while

Die englischen Lautenlieder der Renaissance. Melancholie und Tränenfluten, überwältigende Schlichtheit.
Werke von Dowland und Purcell
Murni Suwetja, Gesang
Mike Fentross
, Laute

Quella fiamma …
Liebeswirren auf italienisch: erst schluchzend und zögernd – dann wieder leidenschaftlich und mitreißend. Schäferinnen und Schäferstündchen. Arie antiche zum Thema Liebe: das alte Lied …
Murni Suwetja, Gesang
Judy Ruks, Klavier
Advertisements